Kalender

«  
  »
M T W T F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Homeinfopoint

Cumulus Tag Cloud

Essensbestellung

Aktuell

Megamemory

Ernestiner und Casimirianer treffen sich an denkwürdigem Tag in Gotha

3
1
2
4
5
6

Am 09.11.2018 wurde die Schulpartnerschaft zwischen dem Gothaer Gymnasium Ernestinum und dem Coburger Gymnasium Casimirianum wieder aufgefrischt. 95 Schülerinnen und Schüler mit 6 Kolleginnen und Kollegen aus Coburg besuchten Gotha.

Anlass und Idee entsprangen dem geschichtsträchtigen Datum des 9. November. Nach der Ankunft der Gäste trafen sich die 7.und 8. Klassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in der Gothaer Augustinerkirche. Der Schulleiter des Gymnasium Ernestinum, Herr Dr. Lutz Wagner, eröffnete die Veranstaltung gemeinsam mit dem Superintendenten Friedemann Witting. Ehrengäste der Veranstaltung waren Herr Eckardt Hoffmann, der Superintendent i.R., und seine Frau. Herr Hoffmann berichtete über die „Wendezeit“, die Friedensgebete mit anschließenden Demonstrationen rund um den „Mauerfall“, seine Ängste und Hoffnungen. Auch Herr Witting ließ uns im Anschluss eindrucksvoll an seinen  Erfahrungen und Erlebnissen im Wendejahr als sogenannter „Bausoldat“ teilhaben. Dem 80. Jahrestag der Pogromnacht wurde mit einer Schweigeminute gedacht.


Nach dem Verlassen der Kirche begaben sich alle Teilnehmer in 6 gemischten Gruppen auf einen Stadtrundgang, der durch super vorbereitete Stadtführerinnen und Stadtführer aus der Klasse 8b geleitet wurde. Stationen waren unter anderem das Schloss Friedenstein, die Orangerie, das Rathaus und die ehemalige Stasi-Zentrale in der Helenenstraße.

Die Coburger waren richtig begeistert von Gotha. Wieder in der Schule angekommen, gingen alle in die schon von den Sportlehrerinnen und Sportlehrern bestens vorbereitete Ernestiner-Sporthalle, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Im Fußball, Handball, Basketball und Zweifelderball traten gemischte Mannschaften gegeneinander an. Für Stimmung in der Halle sorgten zum einen die Besucher auf der Tribüne, aber auch unsere DJ’s Franz Kalbe und Oskar Stahl. Unterstützt wurden die Wettkämpfe von Helfern aus der Klasse 10c. Nach der Siegerehrung gab es noch ein gemeinsames Mittagessen in unserer neu sanierten Mensa.

Ein Dank geht an alle, die diesen Tag mitgestaltet haben und zu seinem Gelingen beitrugen. Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch in Coburg – vielleicht zum 30. Jahrestag des Mauerfalls???

E. Schwäbe