Kalender

M T W T F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Homeinfopoint

Cumulus Tag Cloud

Essensbestellung

Aktuell

Megamemory

Besuch eines französischsprachigen Gastspiels

Am 13.11.2018 reihten sich in einem dunklen Raum des Erfurter Theaters die Französischschüler des Ernestinums der Klassenstufen 10-12 aneinander. Mit großer Begeisterung warteten sie darauf, dass das Stück „Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran“ begann. Innerhalb einer Stunde präsentierten vier Akteure das Werk.

Das Stück handelt von einem ungeliebten Jungen namens Moïse, auch Momo genannt, der in Paris lebt. Dieser freundet sich mit Monsieur Ibrahim an, dem Besitzer eines Geschäfts, das rund um die Uhr geöffnet ist. Langsam kommen sich die Beiden näher, und nachdem Momos Vater Selbstmord beging, weil er von der Anwaltskanzlei gefeuert wurde, nimmt ihn Ibrahim auf. Kurz danach treten sie gemeinsam eine Reise zu Ibrahims Heimatland an. Diese Szene gefiel den Schülern am besten, da die Reise sehr unterhaltsam gestaltet wurde. Doch während der Heimfahrt gerät Ibrahim plötzlich in einen Autounfall und stirbt. Dadurch verliert Momo seine wichtigste Bezugsperson und hat keine andere Wahl, als zurückzukehren. Wieder in Paris angekommen, übernimmt Momo Ibrahims Geschäft und Koran, der als Andenken dient. Nach einiger Zeit heiratet er und lebt so ein glückliches Leben.

Im Großen und Ganzen gefiel den Schülern das Theaterstück „Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran“ mit seinen vielfältigen Tanz- und Singeinlagen, die schon an ein Musical erinnern. Auch wenn der Großteil der Schüler relativ wenig verstand, haben sie sich das Stück aufmerksam und mit Interesse angesehen. Noch auf der Rückfahrt waren viele nachdenklich und führten angeregt Gespräche über Inhalt und Umsetzung des Stücks.