Kalender

«  
  »
M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Homeinfopoint

Cumulus Tag Cloud

Essensbestellung

Aktuell

Megamemory

Monsieur Ibrahim et les fleurs du coran

Monsieur Ibrahim et les Fleurs du Coran

Am 21. Februar entführten uns Gastschauspieler der Compagnie de Théâtre Tour De Force in Erfurt in die Welt des französischsprachigen Theaters. Die 39 Schüler  der Klassen 9 bis 12 des Ernestinums wurden von ihren Französischlehrerinnen Frau Kohl und Frau Allstedt begleitet.

 

Die Theateraufführung basiert auf dem Buch von Eric-Emmanuel Schmitt, das  von einem elfjährigen jüdischen Jungen namens Momo handelt, der mit seinem Vater, der Rechtsanwalt „ohne Fälle“ ist, in einer Wohnung in Paris, in der Rue Bleue lebt. Seine Mutter, sowie seinen – wie sich später herausstellt – imaginären, vom Vater erfundenen Bruder Popol hat er nie kennen gelernt. Das von Kälte, Misstrauen und Geheimniskrämerei geprägte Vater-Sohn-Verhältnis führt Momo als Elfjährigen in die Arme der Prostituierten des Viertels. In Monsieur Ibrahim, dem Besitzer eines kleinen Lebensmittelladens, findet er jedoch einen Freund und später auch einen Vater. Nachdem sein eigener Vater Selbstmord begangen hat, wird Momo sogar von Monsieur Ibrahim adoptiert und tritt schließlich, nach dessen Tod, in seine Fußstapfen, indem er das Geschäft übernimmt. 

Das Stück wurde hervorragend inszeniert, mit nur einfachen Requisiten wurde ein gutes Bühnenbild geschaffen. Dies und die gute Mimik und Gestik der Schauspieler trugen viel dazu bei, der Handlung zu folgen, auch wenn wir nicht jedes Wort verstanden haben. Der Abend war so auch eine gelungene Motivation für das weitere Erlernen der französischen Sprache.