Kalender

M T W T F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
 
 
 
 

Homeinfopoint

Cumulus Tag Cloud

Essensbestellung

Aktuell

Megamemory

Barry Mc Guire begeistert Ernestiner

RundumdieSchule 0049
RundumdieSchule 0063
RundumdieSchule 0043
RundumdieSchule 0046

Barry Mc Guire ist nicht nur ein fantastischer Sänger, sondern steht mit seinen 75 Jahren noch immer mitten im Leben. Seit über 40 Jahren steht der aus Oklahoma City stammende Musiker auf der Bühne. Events wie „Woodstock“,die in die Geschichte eingingen, konnte Barry Mc Guire hautnah miterleben. In den 1960er Jahren musizierte er unter anderem mit Musikerlegenden wie Bob Dylan und der Band „The Byrds“.

Am Dienstag, den 7.6.2011 fand Barry Mc Guire den Weg an das Gymnasium Ernestinum in Gotha. Die Organisation dieser Veranstaltung übernahm die Kunstlehrerin Frau Mixanek. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler waren in der Aula zusammengekommen, um den Klängen der „Flower Power Zeit“ zu lauschen. Anschließend beantwortete Barry Mc Guire Fragen der Ernestiner zu seiner eigenen Karriere und der Zeit der 1960er Jahre. Zu Beginn stimmte die Klasse 8c den musikalischen Nachmittag mit einer eigenen Interpretation des Klassikers „Blowing in the Wind“ von Bob Dylan, an. Daraufhin wurden Barry Mc Guire und sein Partner auf die Bühne gebeten. Bereits nach den ersten Tönen war allen Schülern klar, warum dieser Mann die Musik noch nicht aufgegeben hat. In jedem seiner Songs, wie auch „Eve of Destruction“ strahlte er eine unglaubliche Freude aus, die sofort auf die Ernestiner übersprang. Man sieht ihm an, dass ihm das Musizieren Freude bereitet, dass Musik sein Leben ist. Zuletzt stellte sich Barry Mc Guire den Fragen der Ernestiner. Hierzu erzählte er aus seiner Jugend, von der „Flower-Power-Zeit“ und von Drogen, mit denen er schlechte Erfahrungen gemacht hat. Insgesamt 16 seiner Freunde starben an der Einnahme einer Überdosis  Drogen. Doch er beleuchtete auch die positiven Seiten der „Flower-Power-Zeit“. Man fühlte sich der Erde mehr verbunden und zerstörte sie nicht. Des Weiteren legte man auch eigene Gemüsegärten an, in denen man selbst Pflanzen anbaute. Barry Mc Guire möchte seine Eindrücke und Erfahrungen gerne mit anderen Menschen teilen. Seine nächste Tour wird vorraussichtlich 2013 stattfinden. Und hoffentlich sehen wir Barry Mc Guire dann wieder in Gotha!