Kalender

M T W T F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 

Homeinfopoint

Cumulus Tag Cloud

Essensbestellung

Aktuell

Megamemory

Physik-Talente

Physikasse

Von Franziska Eichholz (Ernestinum)

Arnstadt.

Physik-Talente bereiten sich auf Thüringen-Wettstreit vor

 Nervös sitzt Robert Schwind auf seinem Stuhl. Wippt angespannt hin und her. Der junge Ernestiner sicherte sich bei der zweiten Runde der Physikolympiade einen der begehrten Plätze auf dem Treppchen.

Aufgeregt wartet Robert auf die Vergabe der Preise. Endlich wird der Gothaer aufgerufen, erhält eine Urkunde und einen Baukasten für ein Windrad und kehrt mit einem Lächeln über beide Ohren zurück.

Robert Schwind ist gerade einmal zwölf Jahre jung und hat schon viel erreicht. Bei seiner ersten Physikolympiade kam der junge Ernestiner Robert Schwind sofort in die zweite Runde.

"Die Aufgaben waren gar nicht so schwer", sagt das junge Physiktalent. Und sogar im Landkreis Gotha konnte sich der Siebtklässler problemlos gegen die besten Physikasse behaupten. Physik liegt dem Ernestiner einfach im Blut.

Ähnlich wie sein technisch begabter Bruder strebt auch Robert Schwind einen physikalisch orientierten Beruf an. Detaillierte Pläne hat der Nachwuchsphysiker aber noch nicht. Gewiss ist nur, dass der junge Gothaer souverän die dritte Stufe des Formelwettstreits erklommen hat und sein Talent thüringenweit erneut unter Beweis stellen kann.