Kalender

«  
  »
M T W T F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Homeinfopoint

Cumulus Tag Cloud

Essensbestellung

Aktuell

Megamemory

Theaterbesuch Teil2

Sortie au théâtre d’Erfurt


Le 17 février dernier, les élèves des classes de francais (à partir de la 9ème classe) sont allés voir la pièce de théâtre Le Petit Prince de St Exupéry, en version originale.

 Nous avons pris le bus vers 16h45 car la représentation avait lieu à 18h00 au “Theater  Erfurt”.

L’histoire racontée est celle d’un petit prince qui rencontre un pilote d’avion venant d’avoir un accident. Le Petit Prince, originaire d’une astéroïde dont il est l’unique habitant, raconte au pilote l’histoire de son voyage sur la Terre lors duquel il a eu l’occasion de faire de nombreuses rencontres. En dehors du roi, du vaniteux et du buveur qui ne pensent qu’à eux-mêmes ou à leur travail, il fait la connaissance d’un géographe. Ce dernier lui conseille de se rendre sur la Terre. Lorsque le petit prince atterrit, il reçoit beaucoup de conseils de la part du serpent et du renard avant de finalement retrouver le pilote. Tous deux se mettent à la recherche d’une fontaine, car la gourde du pilote est vide. Lors de cette quête, le petit prince explique à quel point la rose qu’il a laissée seule sur son astéroïde est importante à ses yeux. Mais comme il ne connait aucun autre moyen de retourner sur sa planète, il se laisse mordre par le serpent venimeux et disparaît à jamais. De son côté, le pilote répare son avion et parvient à rentrer chez lui.

 

La pièce, qui peut être perçue comme une critique du monde des adultes, fut très instructive, même si nous n’avons pas pu tout comprendre tout de suite. On pourra surtout retenir la citation suivante: “On ne voit bien qu’avec le coeur. L’essentiel est invisible pour les yeux.” (Antoine de Saint-Exupéry)
 
Texte original écrit par Lea Ansorg et Julius Schramm, Classe 10b

Traduit par Adeline Pavy.

 

Theaterbesuch in Erfurt

 

Am 17. Februar besuchten die Französischschüler ab der 9. Klasse das muttersprachlich inszenierte Theaterstück „Le petit prince“ nach einer Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry. Gegen 16:45 Uhr starteten wir mit dem Bus in Richtung Erfurt, denn 18:00 Uhr begann die Vorstellung im „Theater Erfurt“.

 

Die Aufführung handelt von einem kleinen Prinzen, welcher in der Sahara  auf einen abgestürzten Piloten trifft. Der kleine Prinz, der von einem Asteroiden kommt, auf dem er ganz alleine lebt, erzählt dem Piloten von seiner Reise auf die Erde, auf der er auf ganz verschiedene Personen traf. Neben einem König, einem Eitlen und einem Trinker, welche sich nur um sich selbst und ihren Beruf kümmerten, traf er auch einen Geografen, der ihm riet, auf die Erde zu kommen. Als der kleine Prinz auf der Erde ankam, erfuhr er viele Ratschläge von einer Schlange und einem Fuchs, bevor er letztendlich dem Piloten begegnete. Als das Trinkwasser des Piloten ausgeht, begeben sie sich auf die Suche nach einem Brunnen und dem Prinzen wird klar, wie wichtig er für die Rose ist, welche er auf seinen Asteroiden zurückgelassen hat. Da er keinen anderen Weg kennt, um auf seinen Planeten zurückzukehren, lässt er sich von der giftigen Schlange beißen und verschwindet für immer. Der Pilot repariert sein Flugzeug und kehrt ebenfalls in seine Heimat zurück.

 

Das Stück, welches als Kritik an der Erwachsenenwelt gesehen werden kann, war sehr lehrreich, auch wenn man auf Anhieb nicht alles verstanden hat. Abschließend kann man sagen: „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

 

Lea Ansorg und Julius Schramm, Klasse 10b