Kalender

«  
  »
M T W T F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Homeinfopoint

Cumulus Tag Cloud

Essensbestellung

Aktuell

Megamemory

Standbilder im Deutschunterricht

mmmmmm 059
mmmmmm 064
mmmmmm 060
mmmmmm 058
mmmmmm 053

Im Rahmen des Deutschunterrichts haben wir, der Kurs 11/3, mit unserem Kursleiter Herr Benser das Buch „Der Vorleser“, welches von Bernhard Schlink verfasst wurde, behandelt.

In dem Buch erzählt der 15-jährige Protagonist Michael Berg von seiner zufälligen Bekanntschaft mit der wesentlich älteren Hanna Schmitz und ihrer gemeinsamen heimlichen Beziehung. Zunächst ist das Verhältnis von beidseitigem sexuellem Interesse geprägt. Später entwickelt sich jedoch daraus eine innige Liebe. Umso schwerer ist die abrupte Trennung und das plötzliche Verschwinden von Hanna für Michael. Ihr unerwartetes Wiedersehen nach Jahren, in einem NS- Prozess, bei dem Hanna eine der Hauptangeklagten ist, lässt längst vergessene Gefühle wieder aufblühen. Trotzdem kommt es zu keinem direkten Kontakt zwischen den beiden. Schließlich wird sie wegen ihrer Taten zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt und dies führt somit letztendlich zu einem tragischen Ende der Geschichte. Die verschiedenen Phasen ihrer Beziehung haben wir uns durch das Bauen von Standbildern verdeutlicht.

 Das erste Bild, welches wir auswählten, zeigt das Kennenlernen der beiden Protagonisten. Hanna trifft erstmals den an Gelbsucht erkrankten Michael auf der Straße und hilft ihm in seiner Not.

  Auf dem nachfolgenden Standbild sieht man Hanna Michael mit einem Gürtel schlagen, nachdem er Frühstück holte und Hanna dachte, Michael hätte sie verlassen.

Durch die Standbilder wurde uns deutlicher, wie sich die Beziehumg der beiden entwickelte und wir bekamen einen besseren Einblick in die Geschichte, die hinter dem Buch steckt. 
  

Von Isabell Grimm, Luca-Maria Eisenacher und Nathalie Molitor