Kalender

M T W T F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Homeinfopoint

Cumulus Tag Cloud

Essensbestellung

Aktuell

Megamemory

Mineralien und Kultur in Dresden und Freiberg auf der Spur

03aa
12aa
11aa
10aa
07aa
08aa
09aa
06aa
05aa
04aa
01aa
02aa

Unterricht mal anders-  Mineralien und Kultur in Dresden und Freiberg auf der Spur!

Vom 14.03. bis zum 16.03.2016 begaben sich die 37 Schüler der 11. Klasse der Geographie- und Chemiekurse des Gymnasium Ernestinum und ihre Lehrerinnen Frau Lundershausen, Frau Mattern und Frau Breitsprecher auf die traditionelle Studienfahrt nach Freiberg. Dort sollte der bereits erlernte Unterrichtsstoff vertieft werden.

Am Montag, dem 14.03. starteten wir unsere Reise nach Freiberg. Nach einer lustigen Busfahrt begaben wir uns zum Mittagessen in die Mensa der Universität Freiberg, in welcher wir später einen interessanten Vortrag zur Plattentektonik von Professor Schneider hören konnten. Der Tag wurde von einer Führung in der „Terra Mineralia“ abgerundet. Dies ist eine Ausstellung im Freiberger Schloss Freudenstein, welche 3500 Exponate umfasst. 2004 wurden die dort ausgestellten  Minerale, Edelsteine und Meteoriten aus der ganzen Welt, von Erika Pohl- Ströher als Dauerleihgabe, zusammengetragen.

Nach einem leckeren Frühstück in unserer Unterkunft, der Cityherberge in Dresden, starteten wir den zweiten Exkursionstag mit einer Führung durch die Altstadt. Anschließend hatten wir den Nachmittag über Zeit Dresden zu erkunden und die dortigen Shoppingmöglichkeiten zu nutzen.

Das Highlight des Tages war eine Besichtigung der Radeberger Brauerei. Dort erfuhren wir interessante Dinge über die Herstellung des Bieres und konnten an einer anschließenden Verkostung teilnehmen. Besonders der Geschmack des Bieres konnte uns überzeugen, so dass jeder spätestens nach dem zweiten Glas dem Trinkspruch: „Was die Sonne unter den Lichtern, was Goethe unter den Dichtern, was der Löwe unter den Tieren, ist Radeberger unter den Bieren!“ zustimmte. Unseren letzten Abend ließen wir alle gemeinsam entspannt ausklingen.

Bevor wir jedoch nach Hause fuhren, besuchten wir das Bergwerk „Reiche Zeche“ in Freiberg. Ausgerüstet mit Schutzkittel, Helm, Gummistiefeln und Taschenlampe fuhren wir mit einem Förderkorb 150 Meter in die Tiefe. Während der zweistündigen Führung bekamen wir Einblicke über die Geschichte des Silberabbaus. Daraufhin rundeten wir unsere Studienfahrt mit einem letzten Mittagessen in Freiberg ab.

Diese drei Tage waren für uns alle eine gelungene Abwechslung zum normalen Schulalltag und werden uns deshalb gut in Erinnerung bleiben.

Vielen Dank an unsere Lehrerinnen, die dieses Ereignis – und lehrreichen Studientage für uns organisierten!

Lisa Gerhardt und Natalie Schlott, Geographiekurs Klasse11

Ernestinum Gotha