Kalender

M T W T F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
 
 
 
 

Homeinfopoint

Cumulus Tag Cloud

Essensbestellung

Aktuell

Megamemory

Londonfahrt 2016 Klasse 9b

03b
07b
06b
05b
04b
01b
02b

Unvergessliche Tage in London

Die Sprachreise der Klasse 9b

 

Wir hatten uns schon das ganze Jahr auf diese Fahrt gefreut. Nun war es endlich soweit. Unsere Reise begann in Leipzig am Flughafen. Alle waren aufgeregt und konnten es kaum erwarten, endlich London zu erkunden. Nachdem wir unser Gepäck aufgegeben und eingecheckt hatten, saßen wir schon bald im Flugzeug. Eine gute Stunde später landeten wir auch schon in Stansted. Von dort fuhren wir mit dem Zug ins Stadtzentrum. Ein typischer roter Bus brachte uns zum Holland Park, in dem sich unser Hostel befand. Erschöpft, aber sehr glücklich fielen wir in unsere Betten.

Am Freitag, unserem ersten Tag in der britischen Hauptstadt, fuhren wir mit der Underground zum Piccadilly Circus und schlenderten zum ersten Mal über die Oxford Street. Anschließend sahen wir uns die Westminster Abbey, den Buckingham Palace und die Houses of Parliament mit Big Ben an.

Die Architektur dieser Bauten war für uns wirklich beeindruckend.

Der Samstag startete mit Regen. Deshalb beschlossen wir, ins Britische Museum zu gehen. Dort werden großartige Schätze aus aller Welt zur Schau gestellt, insbesondere aus Griechenland,  Ägypten und dem antiken Römischen Imperium.

Da das Wetter besser wurde, besichtigten wir danach die St. Paul's Cathedral und spazierten am Abend noch durch Kensington Gardens und den Hyde Park.

Camden Market ist ein riesiger Flohmarkt im Londoner Bezirk Camden Town. Besonders lohnenswert ist ein Besuch am Sonntag und natürlich wollten wir uns das nicht entgehen lassen.

Wir hatten vier Stunden Zeit, den Markt zu erkunden, einkaufen zu gehen oder etwas Kulinarisches aus aller Welt zu genießen. Dies war eindeutig ein Höhepunkt unserer Reise.

Ein weiteres Highlight war die Führung durch den Tower of London und die Besichtigung der Kronjuwelen. Den gesamten Vormittag unseres leider schon vorletzten Tages verbrachten wir in dieser geschichtsträchtigen Festung, die als Königsresidenz, Gefängnis, Münze und Hinrichtungsstätte fungierte.

Nach Verlassen des Towers gab es noch einen Fototermin an der wohl bekanntesten Brücke Londons – der Tower Bridge.

Am Nachmittag besuchten einige von uns das Globe Theatre, wo wir an einer Führung teilnahmen und Schauspielern beim Proben zusehen durften.

Andere gingen ins London Dungeon, in dem die blutige Geschichte Englands thematisiert wird.

Hier gibt es Ausstellungen über die Pest von London, den Großen Brand von London, Jack the Ripper, Bloody Mary und vieles mehr.

Dann war unser letzter Tag auch schon gekommen. Da wir schon am frühen Abend zum Flughafen fahren mussten, blieb uns nicht mehr viel Zeit. Wir nutzten unsere letzten Stunden, um im Westfield Centre  einkaufen zu gehen.

Am Abend flogen wir dann zurück nach Deutschland und damit endeten erlebnisreiche Tage in London.

Wir bedanken uns noch einmal bei Frau Drescher und Frau Bergleiter, die uns diese Reise ermöglicht haben.

Unser Dank gilt auch Herrn Dr. Wagner und Sophie Erdmann, die uns tatkräftig unterstützt haben, und dem Förderverein des Gymnasium Ernestinum für die finanzielle Hilfe.

Diese Studienfahrt werden wir noch lange in Erinnerung behalten!

 

Lydia Kahle, Klasse 9b