Kalender

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 

Homeinfopoint

Cumulus Tag Cloud

Essensbestellung

Aktuell

Megamemory

Kennenlernfahrt Klasse 5b 2017

Kenn5b3
Kenn5b1
Kenn5b2

Die Klasse 5 b auf  „großer Fahrt“ - Unsere Kennenlernfahrt nach Lützensömmern

 

Vom 21. bis zum 23. August 2017 waren wir, die Schülerinnen und Schüler der neuen Klasse 5 b zu unserer Kennenlernfahrt nach Lützensömmern in einem herrlichen alten Rittergut.

Wir alle waren sehr gespannt, was uns dort erwarten sollte, ob wir uns gut verstehen und unsere neuen Klassenlehrer, Frau Rosenbusch und Herr Benser, in Ordnung sind.

Nach nur knapp einer Stunde Fahrzeit waren wir da. Ein kurze Belehrung, der Bezug unserer Zimmer und das Einrichten waren schnell geschehen, sodass wir bereits nach dem leckeren Mittag das Erkundungsspiel „Siedler“ machen konnten. Zum ersten Mal mussten wir uns so richtig aufeinander verlassen können, um zu siegen. Jedenfalls konnten wir uns schon mal so richtig austoben.

Nach dem Abendessen vergnügten wir uns noch im Park mit Pantomime und „Mörder“, wobei viel gelacht wurde.

Der Dienstag stand eigentlich im Zeichen eines Ganztagsprojektes, während dem wir den Wald genauer erkunden wollten. Leider wurde es vom Rittergut abgesagt, die Betreuer mussten andere Aufgaben erfüllen. Keinen Grund zur Traurigkeit gab es für uns; als Ritter durften wir unsere Wappenschilder selbst gestalten und beim Kistenklettern unsere Geschicklichkeit und unseren Mut unter Beweis stellen. Auch Bogenschießen stand auf dem Programm. Gern spielten wir im Graben, fernab von der Aufsicht unserer beiden Lehrer.

Als dann noch der Eismann kam, wir am Lagerfeuer Stockbrot buken und gemeinsam Lieder gesungen wurden, war der Tag doch noch perfekt geworden. Übrigens, … Fussball wurde immer und überall gespielt.

Am Mittwoch war schon Abreisetag. Unseren Plan, in das Freibad nach Greußen zu fahren, mussten wir begraben, weil einige von uns sich doch nicht so benahmen, wie wir das erwarteten.

Da hatten wir Gelegenheit, uns Regeln für das künftige Miteinander auszudenken und zu besprechen. Zehn Regeln sollten dann in den kommenden beiden Projekttagen aufgeschrieben werden.

Gegen 14 Uhr wurden wir vom Bus wieder abgeholt und nach Gotha gebracht. Nachdem wir uns von unseren Mitschülern und Lehrern verschiedet hatten, ging es nach Hause, die meisten von uns wurden von den Eltern abgeholt.

Wir fanden die drei Tage ganz toll. Übrigens gab es für die besten Zimmer Belobigungen und die Aussicht auf einen Kuchen in der kommenden Woche.

Am Donnerstag und Freitag waren wir damit beschäftigt, die Klassenregeln auszuformulieren und für alle sichtbar auszuhängen. Ferner machten wir mit Herrn Benser einen historischen Stadtrundgang durch Gotha und lernten mit Frau Rosenbusch erste Aktivitäten des „Glücksprojektes“ kennen, das in den kommenden Jahren fortgesetzt werden soll.

 

Vielen Dank für diese tolle Woche

Die Klasse 5 b